Spannung - Entspannung - Gelassenheit - Stress
Spannung - Entspannung - Gelassenheit

Gelassenheit setzt grosszügiges Denken voraus. (Ernst Ferstl)

Schritt um Schritt zur Gelassenheit

Ist Gelassenheit ein anders Wort für Entspannung? Nein! Gelassenheit ist viel mehr! Gelassenheit ist nach P. Lauster etwas Herrliches, Bewundertes und deshalb von Vielen Ersehntes; Gelassenheit ist der reinste Ausdruck seelischer Gesundheit.
Gelassenheit ist auch der Schlüssel zu einem stressfreien Leben. 
Gelassenheit ist aber nicht eine Methode oder ein Medikament, das wir kaufen oder eine Technik, die wir erlernen können. Wirkliche Gelassenheit geschieht tief in der Seele und ist ein Zustand, der den ganzen Menschen um- und erfasst.
Gelassenheit bedeutet auch nicht "ein dickes Fell haben" oder "über den Dingen stehen". Dies ist eine Scheingelassenheit, die bei Stressbelastung in sich zusammen fällt.
An unserer Gelassenheit können wir ein Leben lang arbeiten und immer wenn wir meinen, jetzt haben wir sie, ist sie wieder weg.

Gehen wir Schritt um Schritt den lebenslangen Weg zur Gelassenheit.

 

Verena Bürkler

Psychologische Beraterin

Seminarleiterin für Autogenes Training


Achtsamkeit

Achtsamkeit strebt einerseits danach, die Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu richten und andererseits eine Haltung von wohlwollender Gelassenheit gegenüber sich selbst und den Dingen zu entwickeln

Prävention

praevenire - "zuvorkommen"

Kommen wir den Einschränkungen durch Stress zuvor! Lernen wir uns selbst entspannen und bieten unserem Körper die tägliche Balance zur Spannung des Tages. Wir erreichen Gelassenheit.

Gelassenheit

Gelassenheit ist der Schlüssel zum stressfreien Leben. In Gelassenheit kommt das Wort "lassen" vor und wir können vieles lassen. Wenn wir unsere Erwartungen, unsere Bewertungen lassen, kann Gelassenheit der Schlüssel zur Zufriedenheit sein.